Diagnosis of a primary lung tumours

H Gehlen, A Beinecke, M Venner, E Deegen, P Stadler, B Ohnesorge
2006 Pferdeheilkunde  
Zusammenfassung In der Klinik für Pferde der Tierärztlichen Hochschule Hannover wurde in den Jahren 1991 bis 2001 bei insgesamt 6 Pferden aufgrund der klinischen, endoskopischen, röntgenologischen und patho-histologischen Untersuchung (Biopsie oder post mortem) die Diagnose eines primären Lungentumors gestellt. Es handelte sich in 2 Fällen um einen Granularzelltumor. Bei 2 Pferden lag ein Adenokarzinom vor. Ein Pferd hatte ein Karzinom mit ossärer Metaplasie und bei einem Pferd lag ein
more » ... rd lag ein undifferenziertes Karzinom vor. Lediglich bei einem Pferd mit einem solitären Granularzelltumor konnte eine erfolgreiche Therapie durch transendoskopische Entfernung des Tumors durchgeführt werden. Die übrigen 5 Pferde wurden euthanasiert. Neben dem Vorbericht werden in dieser Arbeit die Ergebnisse der klinischen, labordiagnostischen, endoskopischen, röntgenologischen, ultrasonographischen und pathologischen Untersuchungen der 6 Pferde mit primärem Lungentumor aufgeführt. Dabei liefert nicht nur die Endoskopie sondern insbesondere die Radiographie wichtige Informationen über Ausmaß und Lokalisation eines Lungentumors. Neben diesen diagnostischen Untersuchungen wurden zum Teil durch transendoskopische oder transkutane Biopsien die Diagnose eines primären Lungentumor frühzeitig, ante mortem gestellt. Differentialdiagnostisch sollten Primärtumore anderer Organe mit sekundärer Metastasierung in die Lunge wie z.B. das thorakale Lymphosarkom ausgeschlossen werden. Schlüsselwörter: Pferd, Lungentumor, Radiographie, Diagnostik Diagnosis of a primary lung tumours During 1991 and 2001 the diagnosis of a primary lung tumour was made in 6 horses after clinical, endoscopic, radiographic and pathohistological examination (biopsy or post mortem) in our clinic. In two cases a granular cell tumour was diagnosed. Two horses had pulmonary adenocarcinomas. One horse showed a carcinoma with bony metaplasia (Carcinom or Carcinoid) and in one horse an undifferentiated carcinoma was diagnosed. Only in one horse with a solid granular cell tumour a successful therapy was carried out by transendoscopic, electrosurgical removal. The other 5 horses were euthanized. In the present report the clinical history as well as the results of the clinical, laboratorical, endoscopical, radiographical, ultrasonographical and pathological examinations of the six horses with primary lung tumours are given. Especially the radiographical lung examination gives important informations about the extend and localisation of the tumours. Ante mortem diagnosis could be made by transendoscopic or transcutan lung biopsy. The most common differential diagnosis of equine lung tumors is the lung metastasis of a primary tumour outside the lung (i.e. thoracic lymphosarkoma).
doi:10.21836/pem20060202 fatcat:hwn2nakxajf4lg4lukvrxvhnzu