Zur Stratigraphie und Tektonik des oberbayerischen Oligozän

W. Koehne
1912 Geologische Rundschau  
R. MICHAEL --Orlauer St6rung im oberschlesischen S~einkohlenbezlrk. 407 Die Entstehung des oberschlesischen Hauptsattels im Norden kann eine direkte Folge der Steilstellung sein oder als jtingere Erscheinung aufgefasst werden. Wit haben gleiche Sattelungen, wie bereits erw~hnt, im ges~mmn westlichen und stidlichen Gebiet, allerdings weniger ausgepr~igt als inl Norden. Das wichtigste Ergebnis der neueren Peststellungen ist die endgiiltige Beseitigung der alten falschen Vorstellung yon dem
more » ... lung yon dem Vorhandensein einer Orlauer Verwerfung yon so bedeutender Sprung-hShe," die ieh stets beki~mpft habe. Ob es unter den gegebenen Verhi~ltnissen iiberhaupt noeh zweek-mi~ssig ist, yon einer Orlauer StSrung zu reden, muss bei dem Sinne, der bisher in weiteren Kreisen damit verl~unden und der gleichbedeutend mit "Orlauer Sprung" war, dahingestellt bleiben. Jedenfalls handelt es sieh um wesentlieh andere und einfachere Ver-h~ltnisse.
doi:10.1007/bf01790064 fatcat:ycycvffkdzc3rogia5etqtrhf4