Eine multidisziplinäre Herausforderung Das anorektale Melanom

Moritz Steib, Julian Schardt, Grischa Marti
unpublished
Einleitung Die Inzidenz des malignen Melanoms ist weiterhin zunehmend, und die Prognose korreliert direkt mit der Tumordicke. Deswegen kommt der Früherkennung entscheidende Bedeutung zu. Wir präsentieren hier einen Fall eines 43-jährigen Patienten, bei dem eine unscheinbare rektale Raumforderung zur Diagnose ein er seltenen Entität des Melanoms führte, dem mukosalen anorektalen Melanom.
fatcat:ag7kv75vvngy3dveadjkhso3pu