Titelei/Inhaltsverzeichnis [chapter]

Alexander Grübel
2018 Effiziente bruchmechanische Herangehensweisen für eine wirtschaftliche Produktentstehung und einen sicheren Bauteilbetrieb  
Grübel, Alexander Effiziente bruchmechanische Herangehensweisen für eine wirtschaftliche Produktentstehung und einen sicheren Bauteilbetrieb Fortschr.-Ber. VDI Reihe 18 Nr. 349. Düsseldorf: VDI Verlag 2018. 138 Seiten, 90 Bilder, 16 Tabellen. ISBN 978-3-18-334918-0, ISSN 0178-9457, ¤ 52,00/VDI-Mitgliederpreis ¤ 46,80. Für die Dokumentation: Bruchmechanik in der virtuellen Produktentstehung -Ermüdungsrisswachstum -bruchmechanischer Festigkeitsnachweis -ersatzmodellbasierte
more » ... nnungsintensitätsfaktorermittlung -Mixed-Mode-Rissbeanspruchung -Nutzung vorhandener Spannungsdaten -effiziente Herangehensweisen -Restlebensdauer Ermüdungsrisswachstum von Fehlstellen in Folge zyklischer Beanspruchung ist eine häufige Versagensursache von Bauteilen. Die im fehlstellenfreien Bauteil wirkenden Spannungen sind im Kontext einer modernen Produktentstehung unabhängig von einer bruchmechanischen Untersuchung verfügbar. Deren synergetische Nutzung zur Bestimmung der Rissbeanspruchung mit Hilfe numerischer Methoden ist Hauptthema dieser Arbeit. In der vorliegenden Dissertation werden Herangehensweisen erarbeitet, die vorhandene mehrachsige Spannungsdaten fehlstellenfreier Bauteile zur Bestimmung der Rissbeanspruchung nutzen. In der Praxis gestaltet sich dadurch die bruchmechanische Bauteilbewertung deutlich effizienter. Die Herangehensweisen basieren größtenteils auf kubischen Ersatzmodellen, wodurch der Modellierungs-und Berechnungsaufwand reduziert wird. Bibliographische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliographie; detaillierte bibliographische Daten sind im Internet unter http://dnb.ddb.de abrufbar. Energiefreisetzungsrate für Mode I, Mode II und Mode III J gesamte freigesetzte Energie bei Rissfortschritt J I , J II , J III freigesetzte Energie für Mode I, Mode II und Mode III K Steifigkeitsmatrix KI, KII, KIII Spannungsintensitätsfaktor für Mode I, Mode II bzw. Mode III K I,a , K II,a Spannungsintensitätsamplitude für Mode I und Mode II K IC , K IIC , K IIIC Risszähigkeit für Mode I, Mode II und Mode III K I,m , K II,m Mittelwert des Spannungsintensitätsfaktors für Mode I und Mode II K I,max , K I,min maximaler bzw. minimaler Spannungsintensitätsfaktor für Mode I K I,zul zulässiger Spannungsintensitätsfaktor K C kritischer Spannungsintensitätsfaktor K V Vergleichsspannungsintensitätsfaktor ΔK I , ΔK II , ΔK III zyklischer Spannungsintensitätsfaktor für Mode I, Mode II und Mode III ΔK I,0 , ΔK II,0 zyklischer Spannungsintensitätsfaktor für Mode I und Mode II unter Annahme von R = 0 KIC kritischer zyklischer Spannungsintensitätsfaktor für Mode I
doi:10.51202/9783186349187-i fatcat:xmqy57fxbbcynifh4uao5j7nl4