Bindungsbiografisches Coaching zur achtsamen Gestaltung von Beziehungen im digitalen Kapitalismus

Michael Krohn
2020 Coaching | Theorie & Praxis  
Zusammenfassung Dieser Beitrag der Zeitschrift Coaching | Theorie & Praxis untersucht die Nutzbarmachung der modernen Bindungsforschung für das Coaching insbesondere in berufsbiografischen Übergängen und Arbeitssituationen, die von hoher Unsicherheit geprägt sind. Die interdisziplinäre Bindungsforschung kann hier wertvolle Impulse liefern, die bislang in Coachingforschung und -praxis kaum beachtet worden sind. Sie fragt nach den individuellen Faktoren, welche die psychische Sicherheit erhöhen
more » ... d zwischenmenschliches Vertrauen entstehen lassen. Vertrauen gilt als wichtiges Element einer modernen Arbeitsorganisation. Dies weist auf eine Lücke bei der Erforschung des Zusammenhangs von Arbeit und Bindung hin. Trotz vieler offenen Fragen steht erstes Wissen für ein mentalisierungsgestütztes Coaching bereit. Es kann durch Achtsamkeit wirksam unterstützt werden. Hierzu werden erste Ansätze und Forschungsergebnisse vorgestellt und in einen eigenen Coachingansatz integriert. Im zunehmend ökonomisierten Gesundheitssystems kann anhand einer Methodendemonstration gezeigt werden, dass Ärzte/innen dadurch Trauer und Schuldgefühle in ihrer Berufsbiografie besser bewältigen können. Schlüsselwörter New Work · Identitätsarbeit · Bindung · Achtsamkeit · Biographie · Mentalisierung Attachment based biographical coaching for the mindful arrangement of relationships in digital capitalism Abstract This article in the journal Coaching | Theorie & Praxis examines the utilization of modern attachement research for coaching particulary in regard to transitions within professional biography and work situations which are characterized by high uncertainty. Interdisciplinary attachment research can provide valuable impulses which have barely been acknowledged in coaching theory and practice. It poses the question to the individual factors which enhance psychological security and givet rise to interpersonal trust. Such trust is considered to be a central factor of modern work organisation. This indicates that theres is a gap in research of the connection between work and attachment. Despite many unanswered questions there is first knowledge for mentalization-based coaching. It can be effectively supported by mindfulness. For this purpose initial approaches and research findings are presented and integrated into an own coaching approach. Within an increasingly business-oriented healthcare system a demonstration of the method can show that this makes it easier for physicians to successfully cope with grief and feeling of guilt in their professional biography.
doi:10.1365/s40896-020-00039-9 fatcat:ivxhpoex4ngffomc3doixmxyxq