Über das gegenseitige Verhalten der Halogene speziell der Systeme Chlor-Brom und Chlor-Jod

Barta J. Karsten
1907 Zeitschrift für anorganische Chemie  
Mit 7 Fignren im Text. Ei nl e i t un g. Der erste Schritt zur Klarstellung des Verhaltnisses der Halogene zueinander wurde von STORTENBEICER gemacht, welcher in seiner nusfuhrlichen Untersuchung uber das Jod und Chlor vom Standpunkte der dsmals noch jungen Yhasenlehre die Verbindungen JC1 und JCl, d s die einzig isolierbaren erknnnte und ihre Existenzbedingungen festlegte. MEERUM TERWOGT~ hat erst viele Jahre spater auf ahnlichem Wege das System Brom und Jod untersucht und das J B r als eine
more » ... as J B r als eine Verbindung erkannt, die sich mit ihren Komponenten in allen Verhaltnissen zu Alischkrystallen vereinigt , wahrend er durch die Betrachtung der Siedepunktskurven feststellte, daL dieselbe auch im fliissigen Zustande und im Dnmpf teilweise existiert, im ersteren bedeutend, im letzteren stark dissoziiert. Tm Anschlufs an letztere Arbeit habe ich auf Anregung von Herrn Prof. Dr. BAKHUIS ROOZEBOOM die Untersuchung des Systems Chlor und Brom unternommen und fur dasselbe die valligen Schmelzund Siedepunktskurven bestimmt, welche geeignet sind, das Dasein und die Stabilitat moglicber Verbindungen im festen, fliissigen und gasfijrmigen Zustande aufzuklaren. Daneben habe ich einige Versuche gemacht uber die Siedepunktskurven des Systems Chlor-Jod, urn in dieser Richtung die Untersuchung STORTENBEKERS zu ergiinzen, mit dem Zwecke, noch Recueil 7 (1888:), 152. Zeitschr. phys. Chem. 10, 183. 2. araorg. Clam. 47, 203. 2. anorg. Chem. Bd. 53. 25 A m . Chim. Phys. Z2, 337.
doi:10.1002/zaac.19070530126 fatcat:27xvevd2djeidl6f5ifgimgt3u