Die Perforation des Trommelfells durch indirecte Ursache, besonders von dem gerichtsärztlichen Standpunkte aus

C. Corradi
1895 European Archives of Oto-Rhino-Laryngology  
XVIlI. Die Perforation des Trommelfells durch indirecte Ursache, besonders yon dem geriehtsarztlichen Standpunkte aus. Mittheilung ven Dr. C. Corradi in Verona. Die Perforationen des Trommelfells durch indireete Ursaehe kommen in zweierlei Weise vor: infolge yon Uberschw~inglieher Zunahme des Luftdruekes, oder dureh am Kopfe erlittene Sehl~ge. Im zweiten Falle k~nnen aueh Seh~idelfl-aeturen entstehen. Betreffs soleher, welehe yon liberschw~ingliehem Luftdrueke herrtihren, weiss man schon, dass
more » ... ss man schon, dass dieselben gew~hnlich eine gewisse Regelmiissigkeit an Lage, Gestalt und Gr(isse zeigen. Bei versehiedenen Versuehen, die wir zu diesem Zweeke vermittelst der Compressionspumpe an der Leiehe ausgeftihrt haben, bestiitigten wit, dass die Perforation gewiihntieh in der Umgebung des unteren Hammergriffendes sieh befindet und am hiiufigsten gegen hinten und zwar im hinteren unteren Segmente; ferner dass die runde oder ovale Perforation i~usserst dtinn und sogar fast unsiehtbar sein kann. Chimani l) fand bei 38 F~illen yon dureh Ohrfeigen erzeugtern Brueh des Trommelfells, dass die L~sion 27 real im vorderen unteren Quadrant, 9real in der Umgebung des unteren Endes des Hammergriffs und 2mal im hinteren oberen Quadrant, beinahe in der HShe des kurzen Hammerfortsatzes lag, d.h. die Perforation befand sieh am ~iftersten im unteren Segment gegen hinten oder in der N~ihe des nnteren Endes des Hammergriffs. Das stimmt mit den ResultatenU) iiberein, die wir sehon vor l) Citirt yon Politzer, Lehrbuch. 3. Aufl. S. 212. 2) XIII Congresso dell' Associazione medica italiana, tenuto a Padova nel 1889; sezione oto-laringologica.
doi:10.1007/bf01807787 fatcat:5eym7zcyefc6ha67zeqsvnwppm