Zwei Ludwigsburger Bürgerhäuser des 19. Jahrhunderts

Brigitte Reinhardt, Sabine Weyrauch, Denkmalpflege In Baden-Württemberg – Nachrichtenblatt Der Landesdenkmalpflege
2014
des 19. Jahrhunderts Beim konzentrierten Erfassen von Kulturdenkmalen ganzer Stadt-und Dorfbezirke in relativ kurzer Zeit reizen den Listenbearbeiter immer wieder einzelne Gebäude über die Erfassungstätigkeit hinaus zu ganz besonderer Auseinandersetzung mit ihrer Entstehungsgeschichte. Diese Anteilnahme führt zum Aktenstudium, wenn die Häuser durch Eingriffe in die Substanz gefährdet scheinen. Imfolgenden werden zwei Ludwigsburger Häuser vorgestellt. Bei beiden zeichnen die Archivalien
more » ... die Entwicklung zu ihrer heutigen Erscheinung auf Sie zeigen die von den wechselnden Besitzern vorgenommenen Veränderungen, die an jedem der beiden Gebäude zu einem harmonischen persönlichen Ausdruck verschmolzen sind, zugleich aber Aufschluß über die jeweilige Entstehungszeit geben. Das Haus Myliusstraße 8 ist in seiner Substanz bereits weitgehend zerstört. Asperger Straße 22 scheint dieser Gefährdung entgangen zu sein. Asperger StraBe 22 Beim Durchschreiten der vom Marktplatz geradlinig nach Westen zum Asperger Tor führenden Asperger Straße fällt zwischen jüngeren Gebäuden des 19. und 20. Jahrhunderts das Haus Nr. 22 durch seine stattliche klassizistisch geprägte Erscheinung mit flachem überhöhtem Mittelrisalit und
doi:10.11588/nbdpfbw.1978.4.14497 fatcat:cpjayvqyunaurik56r3vltgbaq