Book Reviews

Ulrike Leopold-Wildburger, Jürgen Pilz, Peter Filzmoser, Herwig Friedl, Walter Böhm, Reinhard Viertl, Aurel Schubert, Josef Richter
<span title="2016-04-03">2016</span> <i title="Austrian Statistical Society"> <a target="_blank" rel="noopener" href="https://fatcat.wiki/container/bxbbugm36ndz3lpvayjb7zbpx4" style="color: black;">Austrian Journal of Statistics</a> </i> &nbsp;
Winfried STIER: Empirische Forschungsmethoden. Berlin: Springer-Verlag, 1999, xii+404 S., ATS 402.-, ISBN 3-540-65295-7. Der größte Teil des Buchs, nämlich Kapitel I bis VII, wird der Erhebung von Daten gewidmet, samt den daraus resultierenden Problemen beim Messen und Skalieren bzw. bei der Auswahl geeigneter Verfahren. In diesen ersten ca. 230 Seiten wird auf unterschiedlichste Beispiele eingegangen, primär jedoch verbal aufgezeigt, welche Möglichkeiten und welche unterschiedliche
more &raquo; ... gen innerhalb empirischer Forschung auftreten können. Das Buch wendet sich eher an Sozialwissenschafter ohne tiefere Vorkenntnisse der mathematischen Statistik. Neben Panel, Interview, Befragung und Beobachtung wird auch kurz auf spezifische Untersuchungsdesigns verwiesen. So werden auch Labor-und Feldexperiment erwähnt, ohne näher darauf einzugehen. Deshalb kann man sagen, daß das vorliegende Buch zwar den aktuellen Stand der Forschung im Großen und Ganzen behandelt, jedoch bloß einen grobenÜberblick zu liefern vermag. Der zweite Teil des Buchs bezieht sich auf die Analyse der Daten und zwar primär auf multivariate Methoden. Dieser Teil enthält in geraffter Form (ca. 130 Seiten) Regressionsrechnung, statistische Tests, Varianz-, Faktoren-und Diskriminanzanalyse sowie Clusterverfahren und endet mit log-linearen und logit-Modellen, ohne daß auf die Grundlagen statistischer Verfahren detailliert eingegangen wird. Für Studenten, die eine grundlegende Ausbildung in Statistik erfahren, vermag das vorliegende Buch eine Erweiterung in mehrfacher Hinsicht zu sein. Für den allgemein interessierten Leser sollten aber Warnungen, mit Daten und deren Interpretationen vorsichtiger umzugehen, wesentlich deutlicher angebracht sein. Grundlegende statistische Literatur zur Auswertung der erhobenen Daten sowie Querverweise zu passenden Computerauswertungsprogrammen wären eine sinnvolle Ergänzung.
<span class="external-identifiers"> <a target="_blank" rel="external noopener noreferrer" href="https://doi.org/10.17713/ajs.v29i2.505">doi:10.17713/ajs.v29i2.505</a> <a target="_blank" rel="external noopener" href="https://fatcat.wiki/release/fkpufbhswbhopa5yeht2hxpyku">fatcat:fkpufbhswbhopa5yeht2hxpyku</a> </span>
<a target="_blank" rel="noopener" href="https://web.archive.org/web/20190429020437/https://www.ajs.or.at/index.php/ajs/article/download/vol29%2C%20no2%20-%204/450" title="fulltext PDF download" data-goatcounter-click="serp-fulltext" data-goatcounter-title="serp-fulltext"> <button class="ui simple right pointing dropdown compact black labeled icon button serp-button"> <i class="icon ia-icon"></i> Web Archive [PDF] <div class="menu fulltext-thumbnail"> <img src="https://blobs.fatcat.wiki/thumbnail/pdf/c9/bf/c9bfe2918959af5db5419bd6804c4b36d4da018b.180px.jpg" alt="fulltext thumbnail" loading="lazy"> </div> </button> </a> <a target="_blank" rel="external noopener noreferrer" href="https://doi.org/10.17713/ajs.v29i2.505"> <button class="ui left aligned compact blue labeled icon button serp-button"> <i class="unlock alternate icon" style="background-color: #fb971f;"></i> Publisher / doi.org </button> </a>