Palesida, neue Eumolpiden-Gattung

E. v. Harold
1874 Berliner entomologische Zeitschrift  
P a l e s i d a nov. gen. Corpus oblonguna, breviter pubescens. Caput receptum; oculi antegri. Antennae pliformes, articulis 1-3 longitudine fere aequalibus, 2 nonnihil tantum hreviore, crassiorr! quam 3. Labium minntum, subquadratum, apice leviter sinuatum. Prosternum latissimum, medio subconvexum, postice truncaturn, inesosterno arcte appositum. Thoras lateribus integris. Femora mutica, postica subclavata. Tibiae simplices. Unguiculi fissi. HBrper langlich, oben etwas flachgedriickt, mafsig
more » ... gedriickt, mafsig dicht behaart. Der Kopf stark gesenkt und eingezogen, iihnlich wie bei P a c h y b r a c h y s ; die Augen innen nicht ansgerandet, das Kopfschild vorn abgestutzt und nur sehr schwach bogig ausgebuchtet; die Oberlippe klein und schmal, fast viereckig, vorn leicht ausgerandet., Die Fiihler fadenfijrmig, das erste Glied keulig, auch das zweite etwas dicker wie das dritte. aher n u r wenig kiirzer a h dieses. Das Prosternum sehr hreit, in der Mitte zwischen den Hiif-
doi:10.1002/mmnd.18740180105 fatcat:uijwcg6srrbfrot3xp4jmsx6ae