Ephemeride des Cometen 1887 … (Barnard Mai 12)

H. Kreutz
1887 Astronomical Notes - Astronomische Nachrichten  
Sept. 9 I 3 1 7 2 1 aus welchen x , y , z , t und zl als Functionen von w bestimmt wurden. Ich fand Aug. 24 ~8~4 1~4 8 ' 2 8 49 6 Sept. I 18 56 22 5 19 3 34 X = 0.2742 -k0.145420 y = 0.1567. +0.0673 z = 8.6976 +9.3067 ZL = 0.1697 +9.5896 t = 9 . 6 2 4 1~ +9.7064n wo die Coefficienten Logarithmen sind. Daraus folgt : 0.2484 -dx = 1.4458 +1.9841 de.103 d T . 1 0 3 = 0.4062 +0.9839 du = 9.7996 +1.07j8 dR = 1.0196, +1.7690, @ . l o 5 = 0.6635 +0.7505 0.28 I 7 0.2900 Diese Werthe wurden in die
more » ... wurden in die Bedingungsgleichungen eingesetzt und gaben folgende Restfehler : 0.0966 0 . 1 I 78 in a Die Parabel stellt hiernach die Norrnalorter nicht befriedigend dar. Es wurde deshalb de so bestimmt, dass die Fehlerquadratsumme unter Berucksichtigung der Gewichte ein Minimum wurde. Es ergaben sich dann folgende Werthe : d T = -0.007238 dg = -O . O O O O I I I dx = -I ' 9198 d l = + 49.20 du = -11.47 de = -o . o o~o r g Die definitiven elliptischen Elemente sind: T = 1863 Xov. 9.516602 M. Z. Berlin I Mittl. Jc = 93°4J'26:'80 a'= 113~14'43:'20 0 = 357 I 2 50.47 a3'= 2 1 1 2 14.12 @ = 97 28 36.33 i J ' = 92 2'29.08 Aequin. 1863.0 I z = 78 4 48.36 Z' = 76 6 15.43 logq = 9.8491662 g = 0.7065879 Loga = 2.8427002 e = 0.998985 Diese Elemente stellen die Normalorter in folgender Weise dar: -Nr . I I1 I11 I V V VI VII VlII IX X XI XI1 --Act cos 6 <ed.-Glch
doi:10.1002/asna.18871171404 fatcat:dlha4n5tvfccbgsj5yulpzj7xi