Entwicklung der Büromietflächennachfrage bis 2030 – Auswirkungen der Digitalisierung und Treiber der Nachfrage von Großunternehmen der Branchen Informations- und Kommunikationstechnologie und Finanzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz [thesis]

Alexandra Kovacs, Dietmar Wiegand
2019
Die vorliegende Forschungsarbeit basiert auf der Annahme, dass die Digitalisierung von Geschäftsprozessen die betroffenen Unternehmen, deren Geschäftsmodelle und in der Folge die Arbeitsplatzlandschaft tiefgreifend verändert. Entsprechend sind infolge eines veränderten Verhaltens der Unternehmen/Nutzer Bewegungen bei der Nachfrage nach Büroflächen zu erwarten. Die hohe Dynamik, die bei der Implementierung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Unternehmen derzeit zu
more » ... ist, lässt auf bedeutende Entwicklungen des Nachfrageverhaltens am Flächenmarkt bis zum Jahr 2030 schließen. Eine der Herausforderungen der Immobilienbranche bei der Entwicklung von Büroliegenschaften liegt in der steigenden Dynamik und Schnelllebigkeit in einem Arbeitsumfeld, das durch den Wandel infolge des technologischen Fortschritts geprägt ist. Dieser Wandel erfordert von den Unternehmen eine zunehmende Agilität, die ihrerseits zu einem Bedürfnis nach flexibleren Angeboten an Büroflächen führt. Derartige neue Anforderungen an den Immobiliensektor kollidieren mit der traditionell langfristigen Planung der Immobilieninfrastruktur. Obschon die Immobilienwirtschaft und die immobilienwirtschaftliche Forschung den Nutzer ins Zentrum stellen, ist die Nachfrageseite eine im Wesentlichen nach wie vor unerforschte Variable. Die hier diskutierten Forschungsfragen und -ergebnisse können für Eigentümer, Vermieter, Nutzer und Projektentwickler gleichermaßen handlungsleitend werden: Ist es überhaupt möglich, die Entwicklung der Büroflächennachfrage bis 2030 zu prognostizieren? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf diesen Prozess? Welches sind die treibenden Kräfte in diesem Zeitraum? Wie wird sich die Nachfrage der Branchen IKT und Finanzen in D-A-CH bis zum Jahr 2030 qualitativ und quantitativ verändern? Die Prognosen zur Nachfrageentwicklung durch die Büronutzer folgen häufig Szenarien, die starke disruptive Effekte des technologischen Wandels durch Verdrängung oder Ersetzung etablierter Technologien und Prozesse insbe [...]
doi:10.34726/hss.2019.71188 fatcat:5ul3an3berbmhgl2xaqvtpm52i