Transoral, endoscopic assisted closure of cleft palate in a foal

H-R Krause, M Koene, J Rustemeyer
2007 Pferdeheilkunde  
Einleitung Der frühzeitige Verschluss von Gaumenspalten bei Fohlen hat gegenüber dem Spaltverschluss beim Menschen eine andere Gewichtung. Bedingt durch die anatomische Verschiedenheit im Pharynx führen Spaltbildungen im Pferdegaumen zu oft lebensbedrohlichen Komplikationen durch Nahrungsübertritt in die Atemwege. Während bei menschlichen Neugeborenen mit einer isolierten oder submukösen Gaumenspalte die Nahrungsaufnahme nach einer Adaptationsphase in der Regel ungestört abläuft, kommt es bei
more » ... uft, kommt es bei Equiden nicht nur zu einer insuffizienten Nahrungsaufnahme durch nasalen Milchaustritt, sondern zudem zu einer chronischen Aspiration mit regelmäßiger Entwicklung einer Aspirationspneumonie: Bei normal anatomischen Verhältnissen liegt die Epiglottis während der Atmung eng auf dem langen Gaumensegel, so dass das Ostium intrapharyngeum vollständig verschlossen ist. Beim Schluckakt verhindert die Kontraktion der Pharynxmuskulatur bei normalem Gaumensegel einen Übertritt von Nahrung durch das Ostium intrapharyngeum in den Naso-H.-R. Krause et al.
doi:10.21836/pem20070503 fatcat:54a56tjw3zgu7pcxhcw3jzzglq