Personalien

1909 Orientalistische Literaturzeitung  
130 könnte. Das ist aber nicht der Fall, denn ein solcher Nachweis einer Bronchitis mitten in einer langen Reihe Störungen in der Funktion der Verdauungsorgane -gleichfalls Wirkungen des "suälu" -würde uns noch einen Beweis dafür liefern, dass schon bei den Assyrern dieselben Krankheitsäthiologie betreffende Ideen wie bei den Indern, Griechen und im europäischen Mittelalter, vorhanden waren -vorausgesetzt, dass "suälu" dem griechischen "Phlegma" entspricht, was ich mit v. Oefele annehmen
more » ... ele annehmen möchte. Es würde zu weit führen, die Bedeutung der Frage: "Phlegma als Krankheitsursache" bei den alten Völkern des Orients und Okzidents hier aufzurollen. 4. Ich habe nicht behauptet,dass assyrisches s arabischem entsprechen muss, sondern nur, dass man es nicht ausschliessen kann. Selbst wenn es einer für die alten Worte leugnen wollte, so sind wir nicht immer gezwungen, bis auf die erste Schicht der semitischen Sprachen zurückzugehen, sondern wir können sehr wohl spätere Entlehnungen zulassen zwischen dem Assyrischen und Arabischen, vermittelt ζ. B. durchs Aramäische.
doi:10.1524/olzg.1909.12.16.65c fatcat:6ryzoq26vrgzzfzoeuol6pmlhy