Fragebogen

2014 Der Klinikarzt  
A ist eine supranasale Erkrankung B hat keine sozioökonomische Bedeutung C betrifft überwiegend Personen mit geringem Einkommen D ist eine organische Erkrankung E wird in den Abrechnungssystemen (EBM, GOÄ, DRG) kosteneffektiv abgebildet 2 Welche Aussage ist richtig? Das Reizdarmsyndrom A hat eine einheitliche Pathophysiologie B wird von verschiedenen Faktoren bestimmt C ist eine genetische Erkrankung D ist eine Infektionskrankheit E ist keine Erkrankung 3 Welche Aussage ist richtig? Das
more » ... syndrom A führt zu einer verminderten Lebenserwartung B ist eine Männererkrankung C führt zu Magengeschwüren beim Patienten und Arzt D kann in der Regel durch telefonische Konsultationen gut behandelt werden E kann nach gastrointestinalen Infektionen auftreten 4 Welche Aussage zu gastrointestinalen Blutungen ist falsch? A Blutungen im Gastrointestinaltrakt können an unterschiedlichen Stellen lokalisiert sein B Für die primäre Behandlung aller gastrointestinalen Blutungen stellt die interventionelle Endoskopie die Methode der Wahl dar C Bei Rezidivblutungen oder nicht stillbaren Blutungen haben sich chirurgische oder radiologische Maßnahmen nicht bewährt D Symptome einer aktiven oberen gastrointestinalen Blutung sind Hämatemesis und Teerstuhl E Bei chronischem oder okkultem Blutverlust steht die Anämie mit ihren Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder auch kardialen Symptomen im Vordergrund 5 Wie sollten Ösophagusvarizen endoskopisch behandelt werden?
doi:10.1055/s-0034-1382808 fatcat:johpuemzxjdcdfxkpu3dyqxgte