"Im Schatten des Todes"

Andreas Tallian
2010 unpublished
Die Arbeit beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Clara Katharina Pollaczek und Arthur Schnitzler. Dabei wurden Quellen verglichen, um somit ein differenziertes Bild der Beziehung und des Literaten innerhalb der Liaison, zu zeigen. Die Verbindung war geprägt von Eifersucht und Streit, was vor allem in die Literatur Clara Katharina Pollaczeks einfloss. Anhand von Texten aus Zeitungsartikeln, dem Nachlass Pollaczeks in der Wienbibliothek und Schnitzlers Tagebuchaufzeichnungen wird
more » ... icht, wie Schnitzler innerhalb der Verbindung agierte und welchen Einfluss sie auf ihn ausübte. Auf die bisherige Sekundärliteratur wird am Ende der Arbeit eingegangen und daran auch aufgezeigt, dass Clara Katharina Pollaczek bis vor kurzem eine untergeordnete Rolle in Schnitzlers Leben zugesprochen wurde. Dass für sie Schnitzler der wesentliche Mensch ihres Lebens war, zeigt ihr literarisches Schaffen nach dessen Tode, durch das sie die Beziehung öffentlich publik machte, was Schnitzler Zeit seines Lebens nicht wollte. Veranschaulicht werden diese Punkte vor allem durch Abgleich diverser Primärquellen.
doi:10.25365/thesis.8476 fatcat:ci5mjfm3qjhbzl4wuqszc3ploe