Ueber Koagulenverbandstoff

A. Fonio
1916 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Seit seiner Einführung in die Therapie haben wir das Koagulen in unserem Spital sowohl im Operationssaal als am Krankenbette bei einer großen Anzahl von Fällen durchgeprüft, um Anwendung und Indikation festzulegen. Seit geraumer Zeit wenden wir dieses Blutstillungsmittel prinzipiell bei jeder Operation an, da uns die Erfahrung gelehrt hat, erstens, daß durch die rasche und sichere Stillung der parenchymatösen Blutungen das Operationsfeld übersichtlicher wird und infolgedessen der Eingriff sich
more » ... der Eingriff sich sauberer gestaltet, und zweitens, daß infolge der sich fester kontrahierenden Koagula resp. Fibrinfäden die Wundheilung begünstigt wird. Außerdem wird die Tatsache, daß man weniger zu ligieren braucht, die Heilung per primam inten-
doi:10.1055/s-0028-1134960 fatcat:fseafyitrzgx3i3ote7ja4ovai