Okzidentbilder – Konstruktionen und Wahrnehmungen

Dorothea Müller
2016
Nachdenken über "Europa" und darüber, was der "Westen" oder "Osten" sei, hat in den Jahren nach dem WegfaU der beiden poHtischen Machtblöcke eine neue Konjunktur erfahren. Davon zeugen zahlreiche Pubhkationen und Tagungen, wie z.B. die Konferenz Vom Westen in den Osten und zurück? Tschechische Europabilder im 20. Jahrhundert, die 1996 in Prag stattfand und aus der der Sammelband Evropa oäma Cechů hervorging 1 . Hintergrund dieses verstärkten Interesses ist wohl die zentrale RoUe, die Europa als
more » ... ein neues IntegrationsmodeU sowohl für Teüe des ehemahgen Westens als auch für Teüe des ehemahgen Ostens spielt. In der sich abzeichnenden poHtischen und wirtschaftlichen Neuordnung unseres Kontinents wird Europa auch zu einem ideehen Identifikationsmuster, das Überlegungen darüber, was sein Wesen ausmacht, was seine verschiedenen Teüe trennt und verbindet, Überlegungen über die mit Europa verbundenen Bedeutungen und VorsteUungen sowie die eigene Po sition auslöst.
doi:10.18447/boz-1999-966 fatcat:p2xr3aheera6vg4eamah6lxpwe