Ueber Nitrophenole und Nitrokresole

Demselben
1883 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
von Denaselbela Din itrg)heiiol-/noiLonif,.o6enzylnthar. Diem Verbindung wurde durch alkoholissiies Amriioniak zersetzt. Der Versucli wurde in der Art angcordnet, ilds ~e circa 4 g nitrirton Aethers m einer geeigneten Riihrcx niit einer sehr stark pesattrgten alkolioiisthen Ammc~iii~klosu~~g eingeschmolzen und 4 bis 5 Stuntlen lang nicht ulwr 10O9 evhitzt wurtieia. Nadi detn Erkalten war der Rdhrenrnhalt rothbraun gcfarbl. die ausgcschiedencn Krystalle erwiesrn sich als unncrsetzter
more » ... setzter ?hnitrophenulbenzqlather. Bei dern Oeffnen der Rohren w w cin besonders starker Druck nicht zu hemerken. Von diesen bystallen wurde abftltrirt und Amnianiah und Alkohol vollstantlig vorjagt. Mit sicdendent Wasser zieht man dann den Muckstand aus ; nach tiern hl:dampf~w und dern Erkalten dcr wusserigcn 1,osung sciieidet sich p-h'iti obe~wylnllcukol in fckinen braunen Kadelu RUS. Als solcher wurd:I cr seineni Schmelzpunkte 91O und seinen sonstigen Eigeaschaften nslch erkannf. Analog der erst spater zu bcschreibcnden Enistehlitigsweise des niilitrotoluidins aus detn Trinitroproducte des Kresoibenzyliithers mufs die Substariz welche bei rit:r Einwirkung alkoholischon Ammoniaks auf das dreifach nitrirte Product des Phcnolbenzy)atliePs tiebcn ~J-Nitrobenaylalkohol entsteht ~ Din i t r o e d i n , C6M9( NOZ)JVHL , scin, Dieses Ihitroaniiin ist in Wasser ungernt~in schwer loslich. Aus Alkohol , in wektiem es sich in der Siedehitze leicht ldst krystallisirt es als ein gelbes Pulver heraus. In einern Gemisch vou Alkohol und hether ist PS Idslich, doc11 erhalt mati es arieh daraus niir in unscheinharen braungeiben Krystallen. Erhitzt maxi es mit Kalilauge, so tritt ein dcutlicher Geruch nach Ainmriniak auf.
doi:10.1002/jlac.18832170203 fatcat:7jxz3gwalvdhjn73szgbm2ctiq