Engliš, Karel: An Essay on Economic Systems. A Teleological Approach

Karel Kühnl
2016
der bedeutendsten tschechischen Ökonomen der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts, ist außerhalb der Tschechoslowakei weitgehend un bekannt. Seine Werke sind bisher kaum übersetzt worden. Das vorliegende Buch stellt die erste Übersetzung eines seiner Werke in die englische Sprache dar. Engliš war Theoretiker und Praktiker zugleich. Er war einerseits Universitätspro fessor in Brunn und Prag, andererseits mehrmaliger Finanzminister der Ersten Repu blik und zwischen 1934 und 1938 Gouverneur der
more » ... ouverneur der tschechoslowakischen National bank. Als Theoretiker demonstriert er seine Methodologie, seinen teleologischen An satz. Gerade heute, da in der ökonomischen Theorie der reine Positivismus mit seiner Betrachtung der Ökonomie als wertneutrale Wissenschaft wieder durch System analyse, durch "politische Ökonomie" zumindest ergänzt wird, können die Ideen von Engliš wertvolle Denkanstöße liefern. Das vorliegende Buch veranschaulicht sehr gut die methodologischen Grundlagen, von denen Engliš ausgeht. Grundsätzlich kann gesagt werden, daß für ihn die Er kenntnis, das Definieren und Erklären von ökonomischen Inhalten, nur im Zusam menhang mit dem "System" möglich ist. Unter "System" versteht er den institutionel len Rahmen eines Nationalstaats. Dieser Rahmen entsteht, nach seiner Darstellung, als Resultat einer bestimmten Zielhierarchie, auf deren Spitze ein durch menschliche Entscheidung festgelegtes, oberstes Ziel liegt. Alle anderen niedrigeren Ziele treten
doi:10.18447/boz-1989-1031 fatcat:duimn62s3jfjvlqja4dpftrr5e