Handschriftliches zu den Oracula Sibyllina

Petros N. Papageorgiu
1904 Byzantinische Zeitschrift  
In einer Pergamentiis des hiesigen Klosters των Βλατάδων 7 welche die alte Nummer 9 und die Bezeichnung Μην Νοέμβριος καΐ Δεκέμβριος Σνμεων τον Μεταφραβτον, Βίοι 'Αγίων tr gt, befinden sich zwischen dem ΙΑ' und dem IB' Hefte zwei Bl tter, welche das Ende der Vita τον άγίον καΐ ένδόζον [εράρχον Ίωάννον τον Ελεήμονος enthalten. Unter dem τέλος der Vita, welches auf Blatt 2b f llt, hat eine andere alte Hand 33 Verse der Oracula Sibyllina in zwei Spalten (17 und 16) abgeschrieben, Geffcken VIII
more » ... , Geffcken VIII 217-250. Die Z ge der Schrift sind fast berall verbla t, viele W rter ausradiert. Ich teile die Varianten des Thessalonicensis (Θ) mit. Spalte 1: Εκ τον ε' λόγον ενβεβίον τον παμφίλον \ τον εις τον βίον κωνβταντίνον τον μεγάλον. περί της βιβνλλης \ της έρν&ραίας' εν άκρωΰτι,χίδί των της \ μαντείας επών τον κύριον και το πά&ος \ όηλονοη. Έβτιν δε η άκρωοτιχίς' \ 'TC -XC · Θυ · ul C · CHP -Cr^oc 217 ιδρώοει δε χ&ών] ιδρώβι (PBVat 1357) γαρ (Const.) χ&ών Θ
doi:10.1515/byzs.1904.13.1.51 fatcat:dpdgp6knrrb5fehfvblbuwgj4y