Grosse Krystalle von schwefelsaurem Kali

1853 Archiv der Pharmazie  
Grosse Krystalle von schwefelsauFem Kali. A7 wird die Flussigkeit mif. Schwefelsaure schwach angesauert, we en des irn Ueberschuss vorhandenen Kalis und wurden, und darauf die Gahrung eingeleitet. Der Ruckstand, welcher bei der Destillation der gegohrenen Flussigkeit in der Blase zuruckbleibt, enthalt naturlich alle Salze, welche in der Melasse vorhanden waren. Nach dem Eintrocknen und Verbrennen dicses Ruckstandes wird die Asche zusamrnengesetzt gefunden in 100 Theilen aus: Kalks, we k che nur
more » ... ungunstig auf die Gahrung einwirken 7 -11 schwefelsaurem Kali, 20 -27 Chlorkalium, 27 -45 kohlensaurem Kali, 25 -34 kohlensaurem Natron und
doi:10.1002/ardp.18531260124 fatcat:kzcwrmuribeqbdtdtqs4slv3ae