Chinas Außenpolitik am Ende des 20. Jahrhunderts

Oskar Weggel
2020
Die Untersuchung zum außenpolitischen Verhalten der Volksrepublik soll mit dem Thema "Zielsetzungen" beginnen, da sich anhand des Wechselspiels der Intentionen auch die Rollen - und Blickwinkelverschiebungen der chinesischen res publica besonders klar nachvollziehen lassen. Immerhin hat die VRCh seit 1949 ja eine mehrfache Metamorphose ihres Selbstverständnisses durchlaufen, wobei die außenpolitischen Positionsveränderungen allerdings nur eine Folge, nicht Ursache waren.
doi:10.11588/chakt.1998.juli.10513 fatcat:byfwmraogjfsref7qi3ihmmzh4