Alfred Pribram †

Franz Bardachzi
1912 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Alfred Pribram t. Am 17. April haben wir unseren Lehrer zu Grabe geleitet. Warnier Frühliugssonnenschein lag über unserer schönen, von ihm so sehr geliebten Stadt, deren Geschichte, Bauten und Bewohner er gründlich kannte wie wohl kein zweiter; und als der unübersehbare Leichenzug den prächtigen, alten Wenzelsplatz passierte, flankiert von den Chargiert.en unserer Studentenverbindungen, begleitet von dem Statthalter, den Spitzen der
doi:10.1055/s-0029-1189608 fatcat:3tfcvtajrjabzcmzqn3t5xu5ga