Kapitel 4: Jagd nach Arbeitern und Eroberung von Land [chapter]

Sven Beckert
2014 King Cotton  
Wir sind weit von einer Zeit entfernt, wo die Menschen, gleich den Pflanzen, auf derselben Stelle lebten und starben, wo sie gezeugt worden waren ... Aber von allen Reisen, welche aus Neugier, Verschwendungssucht oder Eleganz unternommen werden, ist keine, durch ihre Ausdehnung, den ausübenden Einfluss und die Wichtigkeit ihres Erfolges, mit der des Erzeugnisses einer schwachen Staude, der Baumwolle, zu vergleichen, deren Metamorphosen fast unzählbar, wie unsere Wünsche und Bedürfnisse sind.» 1
more » ... edürfnisse sind.» 1 I m Jahre 1857 versuchte der britische Ökonom John Towne Danson das Rätsel des Aufstiegs der modernen Baumwollindustrie zu lösen. Über das Mysterium der «Beziehung zwischen der amerikanischen Sklaverei und der britischen Baumwollherstellung» schrieb er: «Mit Ausnahme der Länder Ostindiens hat es bis heute niemals eine nennenswerte Quelle für Baumwolllieferungen gegeben, die sich nicht offenkundig und ausschließlich aus Sklavenarbeit speist.» Versuche, Baumwolle mithilfe freier Arbeitskräfte anzupflanzen, seien weitgehend gescheitert, «wie es scheint, muss die Baumwolle weiterhin hauptsächlich durch Sklavenarbeit angebaut werden».
doi:10.17104/9783406659225-93 fatcat:2xzz6y6opzckjejcjgxmra3xom