Die Innervation des Musculus cricothyreoideus

Sigm Exner
1893 Virchows Archiv  
Professor der Physiologie zu Wien, Im 130. Bande dieses Arehivs publicirte J. Katzenstein eine Abhandlung ,Ueber die [nnervation des M. cricothyreoideus", in welcher er auf Grund seiner im physiologisehen Institute der Thierarzneischule zu Berlin an Kaninchen, Hunden und Affen angestellten Versuchen zu einem Resultate gelangt, das er folgendermaassen kennzeiehnet: "Resumire ich, so ergeben meine anatomisehen,' elektrischen und Degenerationsversuche, dass ein N. laryngeus medius ira Sinne
more » ... us ira Sinne Exner's nicht existirt"l). Ich tlatte nehmlich vor mehreren Jahren ~) gefunden, dass beim Kaninctlen und Hunde der Muse. crieothyreoideus ausser, wie alas liingst bekannt, durch den Nerv. laryngeus sup., auch noch durch einen anderen Nerven motoriseh versorgt werde, der ein Ast des Ramus pharyngeus vagi, beim Kaninchen hinter dem Pharynx herabsteigt, und gewisse Pharynxmnskeln durehbohreud in den genannten Muskel eintritt; beim Hunde nimmt er denselben Ursprung und iihnlichen Verlanf, bohrt sich abet nicht in die Musculatur ein, sondern tritt als ein sehr zartes, nicht immer gleichgelagertes St~mmehen in niiehster N/ihe des Ramus externus n. laryngei sup. in den M. cricothyreoideus ein, oder vereinigt sieh schon kurz vor dem Eintritt mit diesem. Der genantite Muskel wird demnach nieht nut, wie man bis dahin glaubte dureh Fasern versorgt, welehe den Stature des Nerv. vagus dutch den oberen Kehlkopfnerven, sondern aueh dnreh solche, welehe ihn dutch den Ramus pharyngeus verlassen. Dieses Nervenstiimmchen nannte ich den Nervus laryngeus medius, indem ich weiterhin ~) 8. 330. 2) Die Innervation des Kehlkopfes. Sitzber. d. kais. hkad. d. Wiss. zu Wien. LXXXIX, Abth. III. 1884, und Bemerkungen fiber die Innerration des t~Iusculus r Pfliiger's Arch. XLIIL 1888.
doi:10.1007/bf01965429 fatcat:fl5brexbbzdgndks3ftgaokpzu