András Kubinyi: Die Anfänge Ofens. (Osteuropastudien der Hochschulen des Landes Hessen, Reihe I: Gießener Abhandlungen zur Agrar- und Wirtschaftsforschung des europäischen Ostens 60)

Wilhelm Störmer
2016
Erfreulicherweise wird hier eine Arbeit vorgelegt, deren Thematik der mitteleuropäischen Städteforschung noch recht unbekannt ist, schon allein wegen der sprachlichen Schwierigkeiten, die sich ergeben, wenn man die ungarische Forschung überblicken will. Dem Verfasser, Leiter des Historischen Museums der Stadt Budapest, ist es gelungen, nicht nur -wie der Titel sagt -die Anfänge Ofens darzulegen, sondern im Grunde doch weitgehend die ganze mittelalterliche Strukturierung der ungarischen
more » ... ngarischen Metropole als Problemgeschichte auf rund 100 Seiten vorzuführen. Das war umso schwieriger, als durch die Türkenkriege das Stadtarchiv zerstört worden ist. Der Verfasser war daher besonders für die Frühzeit auch auf archäologische Zeugnisse angewiesen. Die Fülle von Problemen wird schon durch die Kapitelüberschriften deutlich: die verschiedenen präurbanen Siedlungen im Bereich des heutigen Budapest und deren zum Teil recht komplizierte Namenswandlungen, die Probleme der Gründung der Stadt Ofen, Topographie und Verfassungstopographie der Stadt (Kirchen, Klöster, Hospitäler, Märkte, Furten und Häfen, königliche Burgen, Münze, Gassennetz, Grenzstreitigkeiten usw.), Verfassung, Privilegien und Siegel der Stadt Ofen, Zölle, Wirtschaft und soziale Schichtung, schließlich das Hauptstadtproblem.
doi:10.18447/boz-1975-1923 fatcat:mtlhr5cm6zbw3b7hq2tr4ojjze