Vorwort zur 30. Auflage [chapter]

1978 Strafgesetzbuch  
Im Vordergrund der 1975 erschienenen Vorauflage, die sich einer lebhaften Nachfrage erfreute und recht bald nachgedruckt werden mußte, standen die Auswirkungen des 2. StrRG und des EGStGB. Beide Reformwerke haben erwartungsgemäß zu einer Fülle neuer Entscheidungen und wissenschaftlicher Veröffentlichungen geführt, deren Verarbeitung bereits für sich allein Anlaß zu einer Neuauflage gegeben hätte. In der Zwischenzeit ist die Strafrechtsreform nicht zum Stillstand gekommen. Mit dem 13., 14. und
more » ... dem 13., 14. und 15. Strafrechtsänderungsgesetz (Reform der Komplexe Unfallflucht, Terrorismusbekämpfung und Schwangerschaftsabbruch) sowie dem 1. Gesetz zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität sind weitere Reformgesetze von weittragender Bedeutung in Kraft getreten, deren Einarbeitung den eigentlichen Schwerpunkt dieser Auflage darstellt. Die durch das 1. WiKG betroffenen Vorschriften (neue Tatbestände zur strafrechtlichen Erfassung des Subventions-und des Kreditbetrugs, Reform der Komplexe Konkursstrafrecht und Wucher) wurden von den Staatsanwälten Freund und Bieneck bearbeitet, die als Sachbearbeiter der bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart eingerichteten Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität über eine mehrjährige Erfahrung auf diesem Gebiet verfügen.
doi:10.1515/9783112326480-001 fatcat:o5v25gwg2vcjbdbizpr3mamab4