Untersuchung der Gewitteraktivität und der relevanten großräumigen Steuerungsmechanismen über Mittel- und Westeuropa

David Amos Piper
2017
Die Gewitteraktivität unterliegt einer hohen räumlichen und zeitlichen Variabilität. Für mehrere Länder Europas wird diese mithilfe multivariater statistischer Verfahren analysiert und auf großräumige Steuerungsmechanismen zurückgeführt. Durch die Analyse atmosphärischer Telekonnektionen wird dabei insbesondere ein Zusammenhang zwischen dem langzeitlichen Verhalten der Gewitteraktivität und der natürlichen Klimavariabilität belegt.
doi:10.5445/ksp/1000072089 fatcat:2g7pkdceajfinnkuldf32pm4nq