Ein babylonisches Amalgam, oder: Das Ende der Gattungen. Rem Koolhaas und Bruce Mau: S,M,L,XL, 1995 [chapter]

Dietrich [Hrsg.] Erben
2021
Arrogant und zögerlich S,M,L,XL stellt seine Leser vor einige Probleme. Allein die physische Präsenz des Buchs (Abb 11 mit seinen über zweieinhalb Kilogramm Ge wicht und insgesamt 1376 Seiten Umfang führt dazu, dass es nicht ge rade leicht zu handhaben ist und daher auch als Monolith, Massiv oder Backstein bezeichnet wurde.1 Die materielle Erscheinung des Artefakts ist zum wesentlichsten Faktor seiner Rezeption geworden, der Baustoff Buch hat die Bucharchitektur häufig genug verdrängt.2 * *
more » ... verdrängt.2 * * Wird zwar mit dem Format von etwa 18x24 cm eine Durchschnittsgröße der Architek turbücher des 20. Jahrhunderts irgendwo zwischen Vers une architecture und den Bauhaus-Büchern eingehalten, verweigern sich die Auto ren und Herausgeber durch seine Stärke von fast 8 Zentimetern, viel mehr aber noch durch den Aufbau und die Gestaltung der Eindeutigkeit dieser traditionsreichen Buchgattung und ihrer typischen Kohärenz der 1 S,M,L,XL [Small, Medium, Large, Extra-Large], OMA [Office for Metropolitan Architecture], Rem Koolhaas and Bruce Mau.
doi:10.11588/artdok.00007351 fatcat:ztnkmkvmv5bpxhiefqmz5nc3ei