Jonglieren in der Psychomotorik - eine theoretische Auseinandersetzung

Tobias Bolliger, Myrtha Häusler
2021 Zenodo  
Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Verknüpfung von theoretischen Grundlagen des Jonglierens und der Psychomotorik. Mittels einer Literaturarbeit wird versucht, das Bewegungsverständnis, Förderbereiche und methodische Prinzipien der Jonglage und der Psychomotorik miteinander in Beziehung zu setzen. Überschneidungen bestehen sowohl beim Bewegungsverständnis als auch bei den Förderbereichen. Vier Studien zum Jonglieren mit Kindern und Jugendlichen zeigen eine grosse Breite an Effekten
more » ... r Jonglage, welche auch für die psychomotorische Förderung relevant sein können. Besonders Kinder mit häufigen Misserfolgserlebnissen im Alltag könnten vom Jonglieren in der Psychomotoriktherapie profitieren. Die Methodik der Jonglierfachliteratur unterscheidet sich deutlich von der Methodik eines ausgewählten psychomotorischen Therapiekonzepts. Für das Jonglieren in der Psychomotoriktherapie können die methodischen Handlungsalternativen der Jonglierfachliteratur folglich eher als Ergänzung denn als grundsätzlicher Orientierungsrahmen angesehen werden.
doi:10.5281/zenodo.5031453 fatcat:46rrptcjtjambefyu5nvwr76sa