Franziska Lang, Andreas Sidler (Hg.): Psychodynamische Organisationsanalyse und Beratung. Einblicke in eine neue Disziplin

Sonja Wuhrmann
2008
Auch wenn eine Kritik an den Anfang gestellt wird, so soll doch vorweggenommen werden, dass dieses Buch einen wertvollen Überblick über die unterschiedlichen Vorgehensweisen in der Organisationsberatung verschafft, die auf die Psychoanalyse rekurrieren. Die Kritik gilt dem Untertitel «Einblicke in eine neue Disziplin». Es ist schon erstaunlich, wie wenig offenbar wahrgenommen wird, was sich aus der Psychoanalyse heraus entwickelt hat. So kann das Tavistock Institute in London immerhin auf eine
more » ... immerhin auf eine 50-jährige Geschichte im Bereich der Organisationsberatung zurückblicken. Wenn wir davon ausgehen, dass auch eine Titelgebung einen unbewussten Anteil beinhaltet, so kommt darin tatsächlich ein Defizit zum Ausdruck. In der Einleitung schreiben die Autorin und der Autor nämlich, dass die Breite der Texte auch eine Vielfalt an unterschiedlich verwendeten Begriffen und Konzepten beinhaltet, die sichtbar macht, dass eine kongruente und systematische Theoriebildung der psychodynamischen Beratungsmethode noch fehlt, ja dass es die psychodynamische Beratungsmethode so (noch) gar nicht gibt. Allen psychoanalytischen Ansätzen gemeinsam ist aber, dass ein minimal strukturiertes Setting im Zentrum steht, welches es den Mitgliedern einer Organisation ermöglicht, in freier Aussprache ihr Erleben in der Organisation zu reflektieren. Dabei werden abgewehrte oder latente Konflikte bewusst und können durch Bearbeitung aufgelöst werden. Berücksichtigt man, dass heute eine Organisation charakterisiert ist durch ständige Veränderungsprozesse, die Widerstände nach sich ziehen, so wird deutlich, wie hilfreich eine Methode sein kann, deren Ziel es ist, gerade solche Widerstände bewusst zu machen. Dies führt zur Entlastung der Mitarbeitenden, zur Integration des Neuen und trägt damit zur Entwicklung der Organisation bei. Oder wie Beate West-Leuer in ihrem Artikel betont, oberstes Ziel einer psychodynamischen Beratung im Einzelcoaching sei es, dass sie Hilfe zur Selbsthilfe böte. Das gilt insgesamt für die psychoanalytische Beratung, ob sie sich nun auf ein Einzelcoaching, eine Teamsupervision oder auf die Beratung der Gesamtorganisation bezieht. © 2020, die Autor_innen. Dieser Artikel darf im Rahmen der "Creative Commons Namensnennung -Nicht kommerziell -Keine Bearbeitungen 4.0 International" Lizenz (CC BY-NC-ND 4.0 ) weiter verbreitet werden.
doi:10.18754/jfp.49.16 fatcat:q3qphgiaencprf3dclvhnxzf24