Liste deutscher Patente

1914 Chemische Revue über die Fett- und Harz-Industrie  
145 ~ Neben einer teilweisen Bleichnng werden im Oele die Stoffe von gelatinoser und albnminoser Natur beseitigt, ebeuso auch dasAlkaloid,welches den kratzenden Geschmack des Oeles vernrsacht. Der Geruch des Oeles wird durch die Raffination mit konzentrierter Schwefelsaure verbessert. Die s:ch a 1 1 die Schwefel&urebehandlnng aiischliessende Desodorisation diescs Oeles geschieht leichter und schne1lPr als bei uugesihertem Oel. Das tlesodorisierte Oel hat h e n sehr augeuehmen Geschmack uud
more » ... Geschmack uud wirdinfolge seiner Entwlsserucgsehr echwer ranzig. (Seifens.-Ztg., Jahrg. 41, Nr. 20.) Yerlnderniigcir an Oelm nnd pastenftitmipm IJ~irlwn, vernrsncht durch dntobydrolyse d c r Glyzcridc. Von H e n r y A. G a r d n e r . Leiusaat i J t manehmnl dorch IMikroorganismen infiziert. Gelangen diese mit in das pepresste Oel, so verursachen sie Hydrolyse, welche sich durch Erhlihuog der Siurezahl drs Oeles kenntlich macht. Hauptsachlich in dem Schleim der. Oele findet Fich das von diesen Organismen entwickelte Enzym.
doi:10.1002/lipi.19140210613 fatcat:6jkwv4btavhwzd22pmyudtxbue