Zur Kenntnis der ?- und ?-Naphtylphenyl-�ther und der ?- und ?-Naphtylphenole

Otto H�nigschmid
1902 Chemical Monthly  
Wie ich schon vor kurzem mittheilte, ist es mir nicht ge!ungen, das yon v. Arx 1 durch Destillation eines Gemisches von a-Naphtol und Phenol mit Bleioxyd dargestellte Phenylena-Naphtylenoxyd zu erhalten. Da ich bei dieser Operation stets start des erwarteten gemischten Oxydes das symmetrische ~.-Dinaphtylenoxyd erhielt, so habe ich Versuche angestellt, welche die Synthese jener Verbindung zum Zwecke hatten. Mir handelte es sich demnach zuerst darum, bei der beabsichtigten Synthese die Bildung
more » ... these die Bildung des Binaphtylenoxydes aus-zuschliei3en. Dies erschien mir am leichtesten mOglich dutch Uberffihrung des a-Naphtylphenyl/ithers oder des ~-Naphtylo-Phenols auf pyrogenem Wege in das gewfinschte Oxyd, auf welche Weise ja auch Graebe aus dem Biphenylfither das Biphenylenoxyd erhalten hatte. Leider blieben meine diesbeztigtichen Versuche erfolglos, da mir zu geringe Mengen des genannten Athers und Phenols zur Verffigung standen. Beim Durchleiten von 18g des g-Naphtylphenyl/ithers durch ein mit Bimssteinstfickchen geftilltes, glfihendes Rohr erhielt ich als Destillat ein braunes schmieriges O1, dessen Menge zu weiterer Aufarbeitung nicht 1 Ann., 209, 340.
doi:10.1007/bf01536350 fatcat:gy7pzs6ppnbv7ehqmoavqayyoi