Alterssicherung: Kasse macht sinnlich, aber nicht unbedingt klug

Winfried Schmähl
2013 Gesundheits- und Sozialpolitik  
sitzender des Sozialbeirates der Bundesregierung und bis Sommer 2007 Direktor der wirtschaftswissenschaftlichen Abteilung des Zentrums für Sozialpolitik an der Universität Bremen Die Aussagen im Koalitionsvertrag zur Alterssicherung sind zu einem erheblichen Teil von kurzfristorientiertem Denken geprägt und lassen angesichts vager Formulierungen viele Fragen offen. Die längerfristigen Folgen der vorgesehenen Maßnahmen nicht nur für die Finanzentwicklung, sondern auch für das
more » ... Alterssicherungssystem, insbesondere das Konzept der gesetzlichen Rentenversicherung, bleiben weitgehend ausgeblendet.
doi:10.5771/1611-5821-2013-5-53 fatcat:2hbbgmcgx5gejmvzowi7lu2mmm