Ueber alicyclisches β-Tetrahydronaphtol and Secundäre Ringalkohole

Eug. Bamberger, W. Londter
1890 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
Ha OH H2('('i Ha Das entstehende aromatische Tetrahydroa-naphtol ist noch ein echtes Phenol: in Alkalien loslich, durch Kohlensaure aus dieser Losung deplacirbar, mit Diazosalzen Farbstoffe bildend a). B-Naphtol nimmt bei gleicher Behandlung vier Wasserstoffatome theils im subetituirten, theils im anderen Kern auf; die beiden gleichzeitig gebildeten p-Tetrahydronaphtole Ha Ha H~ i/ \(\, o H / \ / \ O H . H H 2 \ / \ / ',I\!Ha Ha Ha sind ganzlich von einander verscbiedennicht weniger wie ein
more » ... ol von einem Alkohol. l) Diese Berichte XXII, 769, 772, 773. a) Siehe die Abhandlung in diesem Heft von Bamberger und Bordt. 1) Diese Berichte XXII, 943, 951.
doi:10.1002/cber.18900230138 fatcat:waj7252nbvat7mgfpstcxnh62a