Beiträge zur Systematik und pflanzengeographischen Verbreitung der Pomaceen

Victor Folgner
1897 Plant Systematics and Evolution  
ist die Unterscheidung manchmal schwieriger, O. litoralis ist yon dieser verschieden durch die geringere HShe des steif aufi'echten und zumeist unverzweigten Stengels, durch die dicklichen breiteren Bliitter, die stumpfen Kelchzipfeln und die liingere I(apsel. Die Pfl~nze yon Saarbrackem m/thin eine yon einem vom :~Ieeresstrande entfernten Standorte, konnte ich untersuchen, sic unterseheidet sich in nichts yon der Strandpflanze. . Diagnose: Q Stengel aufrecht oder am Grunde aufsteigend, 25--50
more » ... ufsteigend, 25--50 cm hocb, selten einfach, racist verzweigt Aeste stets im mittleren Thei] des Stengels auftretend, zuweilen auch im unteren Theil, in spitzem Winkel naeh aufw~rts strebend, lang; Stengel und Aeste anIiegend behaart. Stengelbl~itter ]iinger als die Stengelinternodien oder auch ktirzer, lanzettlieh, siizend, allmMig in die Spitze ausgezogen, gekerbt-gess jederseits mit 1--5 Zi~hnen, an]legend behaart. Erstes Blatt fiber der o bersten Verzweigung gewShnlich ein Deckblatt. Bracteen den Stengelbl~tttern ~hnlich, l~nger oder gleieb lang als die Blfite. Bl'acteen sich nach der Basis bin verschmi~lernd, kurz an]legend behaart. Bltiten in einseitswendigen Trauben mit 1--21/2 mm ]angen Stielen. Kelch und Corolle kurz anliegend behaart, Kelch nach dem Abbltihen bedeutend vergrSssert; Kelchz~hue dreieekiglanzettlich spitz, so lang wie die KelchrOhre oder ki]rzer. Corolle 7~12 mm lang, purpurn, selten weiss. K~psel ebensolaug als der Kelch, an dem vorderen Theil stark behaart, eifSrmig, nicht ausgerandet.
doi:10.1007/bf01795150 fatcat:t7wi7af3cjcirbgg2tmml6vcka