Gloy, Karen: Das Verständnis der Natur. Zweiter Band: Die Geschichte des ganzheitlichen Denkens. München, Beck, 1996. 274 S. DM 48.-; SFr. 46.-. ISBN 3-406-38551-6

Stefan Grosche
1997 Gesnerus  
Signifikant wenig berührt bleiben manche Themen, die Männer oder Frauen beschämen könnten. «Die Frage nach dem Geschlecht stellt die unbewusst-selbstverständlichen Dominanzen in Frage, und das verursacht... Irritationen. Nicht zuletzt ist diese Frage eine Machtfrage», schreibt dazu H. Mehrtens («<Unser geistiger Flomosexualismus ist auch eine Verirrungb -Geschlecht als Thema der Naturwissenschaftsgeschichte»). Schon immer ist der Beschämung, die der machthabende Mann der Frau in subtilem Spiel
more » ... on Delegationen und Projektionen zuzuschieben neigt, erstrangige disziplinierende Bedeutung zugekommen. Die körperbezogene, sozusagen existentielle Scham pflegt mit besonderer Regelmässigkeit auf das schwache Geschlecht abgewälzt zu werden (J. Bleker: «Die Frau als Weib. Sex und Gender in der Medizingeschichte»), die eigene Ehre macht der Mann an Immateriellerem und Umschriebenerem fest. So interessieren besonders Arbeiten zur Geschichte männlicher Körperlichkeit. A. Flessenbruch zeigt («Geschlechterverhältnis und rationalisierte Röntgenologie»),
doi:10.1163/22977953-0540304029 fatcat:ibhaumx7fjc3litu6aeg25ah3a