Nachtrag zu der Arbeit "Ueber Intentions psychosen"

Ludwig Meyer
1889 Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten  
Dureh ein zum Theil selbst verschuldetes Vers~umniss (versp~tete Sieherstellung wichtigerer anamnestischer Momente) habe ich meinen Mittheilungen zwei Fi;dle entziehen mfissen, welche in wirklich frappanter Weise die hervorragende Beeinflussung der Psychose in ihrer Form dutch die Gelegenheitsursache beweisen und die ich namentlich deshalb in kurzer Darstellung hier folgen lasse, well die steigende Haufigkeit i~hnlieher Veranlassungen sicherlich Gelegenheit zu den gleiehen Constatirungen geben
more » ... ird, ja wohl schon gegeben hat. Beide Fiille beziehen sich auf Locomotivf~illrer~ und in beiden trat in gleicher Weise die Ankniipfung aim Impr~ignirung ihres pathologischen Zustandes mit den sich verm~ge ihrer Beschiiftigung aufdr~ngenden Nachahmungen und Yorstellungen hervor, so ~ersehieden sie auch in ihrer Entwickelung und selbst der Form nach sind, welche man ihnen im System einzuriiumen geneigt w~ire. In dem ~lteren, tiber ein halbes Jahr yon mir beobachteten und behandelten Falle, bestand eine ziemlich starke Familienanlagedie unsichere psychische Verfassung des Mannes, welche sich in einer gewissen Nachllissigkeit, Mangel an Entschlussfiihigkeit und grosser Aengstlichkeit auch bei nicht entsprechender Veranlassung iiusserte, liess ihn ftir das Amt eines Locomotivfiihrers, welches ihm ca. 10 Jahre vor dem Ausbruch seiner Erkrankung tiberwiesen wurde, wenig geeignet erscheinen. Sein allzu besorgtes und ~ingstliches Verhalten ftir die Vorkommnisse seines Dienstes war Collegen und Yorgesetzten nicht
doi:10.1007/bf02041544 fatcat:sqmghrphrvhzfpk7yxz3n6okcm