Wie es vor 25 Jahren war

Dieter Wunderlich
2007 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
AbstractDamals kam die Gründergeneration in das Ruhestandsalter. Man erinnere sich, daß die deutsche Sprachwissenschaft der Nazizeit völkisch, inhaltsbezogen und kulturorientiert war und sich auch danach nur wenige strukturalistische Tupfer erlaubte, als sie, die Gründer, sich 33 Jahre nach Kriegsende (!) endlich eine eigene Organisation schufen, inspiriert von neuen hoffnungsvollen Entwicklungen der generativen Grammatik, der logischen Semantik und der Sprechakttheorie, nämlich die Deutsche
more » ... ich die Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft – das war fast ein Menschenalter nach der Gründung der
doi:10.1515/zfs.2007.002 fatcat:dbae4aabpzfs3l67apghidf6du