Ueber eine Anwendung des Broms in der Analyse

G. Vulpius
1874 Archiv der Pharmazie  
a l m b or g in Darmstadt. Die Identitatsreaction dcs Atropins nach der Pharmacopije ist in Beziehung auf das Verhalten zu Schweful-und Salpctersaure nicht zutreffcnd. &fit ersterer SXure nimmt es soglcich eine schwach braiinliche Farbe (Verkohlung) an, welche nicht vcrschwindet und mil Salpetcrsiiure, in der es sich vie1 schncller, wie in der Schwefelsaure l k t , cntsteht nicht die geringste gclblichc Fiirbung ; auf cinein Uhrglase oder in cincni klcinen Cylinder niit dicder Sgurc
more » ... r Sgurc iibergossen, giebt es eine farblose Losung, wclche vom ersten Augcnblick an schon so farblos, wie die Salpcterslurc selbst erucheint. Xach D o b c r e i n e r und D u f l o s dagegen uberzeugt man sich sicher yon der Idcntiliit dicses gefiihrlichen Giftes vcrmittclst Goldchlorid und Jodtinctur. Ersteres verursacht in der wassrigcn Losung des sclirvcfclsauren Atropins einen schwcfclgelbcn krystallinischen , und letztcre einen Irerniesbrauncn Niederschlag. -IIierauf kann man nocli die irn H a g e r' when Coinnicntar angeruhrte Kaliprobe vornehmen, ohne jedoch die l'riit'ung niit obigen beiden Sauren zu unterlassen, da solche wenigstens der Reinlieit gilt.
doi:10.1002/ardp.18742050508 fatcat:hmgpzcgbjbfcpp6kucz77eybwu