BESPRECHUNGEN

1898 Zeitschrift für Romanische Philologie  
Ce livre montre une fois de plus combien en France la solution si simple donn£e par la science actuelle ä la question de Porigine et de la formation des patois est lente ä plnotrer mfime dans les milieux cultiv£s. Les patoisants de province, mal second£s par des bibliotheques insuffisantes, riches surtout en ouvrages surannos, ne se lassent pas de repeter des theOries depuis longtemps insoutenables. Ds ne peuvent pas comprendre que les patois ne sont 1 Den Wortschatz behandelt unvollständig und
more » ... t unvollständig und ohne genaue Graphie De Vicentiis in seinem 1872 erschienenen Vocabolario. 1 Ob dies nicht auch für a > gilt, wird der Verf. zu untersuchen die Freundlichkeit haben. 8 Von sonstigen Zeichen sei c, g vor a, o, u für ital. cia, cio, du etc. erwähnt, doch vor e, i wird c, g auf ital. Weise gelesen, ke etc. durch cht etc. ausgedrückt. 4 De Vicentiis S. 300 übersetzt übrigens mela mit muliddo (melo+ 111 u). * Ueberflüssig zu bemerken, dafs ich nicht das Futurum damit meine. Brought to you by | University of Arizo Authenticated Download Date | 5/30/15 8:34 AM DE , APPÜNTI SüL DIALBTTO DI TARANTO. 55!
doi:10.1515/zrph.1898.22.4.533 fatcat:tvk5fi7yvvhqphdukafklixscq