Entwicklung eines simulationsgestützten Arbeitsplatzes für den Produktionsplaner [chapter]

Uwe Gumpert, Michael Ritzschke
1996 Simulationstechnik  
Kurzfassung Vorgestellt wird ein auf einem Simulator basierendes Analysewerkzeug, mit dem es möglich ist, Produktionsprozesse beliebiger Größe in einem Modell nachzubilden und in ihrem dynamischen Verhalten zu untersuchen. Bei bisher vogestellten Systemen war die Ankopplung eines Simulators an bestehende PPS-Systeme "maßgeblich von der Qualifikation und Erfahrung der an der Modellerstellung und -anpassung beteiligten Fachleute abhängig" /1/. Im Unterschied dazu ist es bei diesem Arbeitsplatz
more » ... lich, ohne programmiertechnische Kenntnisse ein vollständiges Abbild des gesamten Produktionsprozesses zu generieren. Das bedeutet, daß durch die direkte Ankopplung des Modellgenerators an das PPS-System alle Informationen über den Produktionsprozeß automatisch im Simulationsmodell berücksichtigt werden. Dieses System wird unter der Bezeichnung Manufacturing Process Analyzer (MPA) angeboten und im Beitrag vorgestellt. Ein weiterer Untersuchungsschwerpunkt ist die automatisierte Auswertung der gewonnenen Simulationsrohdaten. Mit dem Auswertetool SAT 1 steht ein Prototyp zum sammeln von Erfahrungen zur Verfügung. Perspektivisch zeichnet sich das Erfordernis der Schaffung von Standards für Ergebnisfiles ab, um eine Auswertung unabhängig vom genutzten Simulator zu gewährleisten.
doi:10.1007/978-3-322-86541-0_12 fatcat:oavieof6gbgddir7tdh242tj5i