Einiges über Bezoarsäure, als Nachtrag zu der Abhandlung über harnige Säure

Adolph Goebel
1852 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
Es war im vorigen Jahre, als mein Vater, wcnige Woclien vor seinem am 27.Mai erfolgten Tode, Hrn. Prof. v. L i e b i g einige vorlaulige Notizen einer angefangenen Arbeit iibcr das Xanthin ziiin Abdruck fiir die Annalen einsendete. In einer kleinen alten Sainnilung von animalisclien Concretionen war ihm eine unter dcr beiliegendcn Bezeichnnng ,ein menschlicher Harnstein" inn so mchr aufgcfallen , als dieselbe hinsichtlich ihres Ansehens und ihres chemischen Verhaltens mit clem voii Mar c e t
more » ... m voii Mar c e t beschriebenen, so wie von L i e b i g und W o h 1 c r untersuchten Xanthin fast vollkominen ubereinstinimte. Auch zeigte sich bei der Priifung auf Stickstoff ein deutlicher Gehalt an demselben. Dadurch es fur gewifs erachtend, es mitxanthin zu thun zu haben, und diirch die Kostbarkeit des vorliegenden Materiales , die durch die aufserordentlich leicht erfolgende zer-. setzhnrkeit bei Bchandlung niit verschiedenen Agentien sich nur noch steigerte, wurde er bewogen , ohne weiteres die Herstellung hestiinmter krystallisirbarer Verbindungen hehiifs tler Bestinnnung des Atoingewichts und der Controle der bereits von L i ebi g und W o h 1 er ausgemittelten Elementarzusammensetzung zu versuchen. Die Arbeit mufste wegen sich drangender Geschafte, \vie er bereits selbst angah (I. c. S. go), auf den Eintritt der Sominerferien verschoben werden , wo sie aber leider noch vor Beginn derselben durch seinen plotzlichen raschen Tod uiiterbrochen wurde. *) Diese Annalen, LXXIX, a,
doi:10.1002/jlac.18520830304 fatcat:toa5ptpi2ramzpzcybhrq6efau