Über Bromierung des Phenyl-acetonitrils

St. Opolski, A. Weinbaum
1914 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
1560 C) N e u t r a1 e s P r o d u k t Cal H.J, 0, Nz : D i h y d r oa c e t y 1s t r y c h n i n o 1 o n (?). Dieser Stoff findet sich in der vom Manganschlamm abfiltrierten Acetonliisung. Er wurde daraus durch Abdampfen des Acetons und Anreiben des Ruckstandes mit wenig Alkohol, wobei jener krystallinisch wurde, gewonnen. Die Ausbeute a n Rohprodukt betrug auch bei Verwenduog von urnkrystallisiertem Acetylderivat 0.4-0.5 g auf 10 g. Die Substanz wurde zweirnal aus 50 Tln. Essigester oder 40
more » ... ssigester oder 40 Tln. Alkohol urnkrystallisiert. Man* erbielt gliinzende, farblose Prismen oder auch Polyeder (aus Alkohol) vom Schmp. 254-256O. Bei 780 im Vakunm iiber Phosphorpentoxyd anderte sich ihr Gewicht nnr unwesentlich. Cai H i 3 0 4 Nz (366). Ber. C 65.85, H 6.01, h' 7.66.
doi:10.1002/cber.19140470237 fatcat:fc7cdo6yw5etxfiyvxyinzotzu