Über eine photographische Methode zur Untersuchung der Farbenindices

N. Tamm
1922 Astronomical Notes - Astronomische Nachrichten  
Die Methode arbeitet nach dem folgenden Prinzip: die zentralen Lichtstrahlen werden durch eimn kleinen Schirrn eine Zentralblendeausgeschaltet, der in passender Weise vor dem Objektiv eines photographischen Fernrohres angebracht wird. Fig. I gibt den schematischen Gang der Lichtstrahlen verschiedener Farbengattung durch das in dieser Weise abgeblendete Objektiv. Die photographisch wirksamen Strahlen denken wir uns fur einen gemeinsamen Fokus (Fp) chromatisch korrigiert, hinter dem sie dann
more » ... r dem sie dann divergieren, soda5 sie im gelben Fokus (Fg) g und &, wozu die helleren Sterne vorwiegend zu rechnen sind, dem allgemeinen bezw. lokalen System. Bei den Untersuchungen von Fath haben die Sterne des allgemeinen Systems diejenigen der Wolke im Spektrum verdeckt. Nehmen wir dieselben Verhlltnisse auch fur die Cygnus-Woke an, die aller Wahrscheinlichkeit nach sich in lhnlicher Entfernung ron uns wie die Scutum-Wolke befindet, so ware die scheinbare Grofle 14.0 etwa gleich der absoluten GrdDe M der Sterne vom Typus A und F zu setzen. Dies fdhrt, je nachdem man M= -4 bezw. M = -5 wahlt, zu einer Entfernung det hellen Cygnus-Wolke von 4000 bFzw. 6000 Parsec ').
doi:10.1002/asna.19222161703 fatcat:aievicdqcrh4bceyumbabelro4