Effekte des Wechselkursrisikos und internationaler Handel

Stefan Reitz
2001 WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium  
Mit Hinweis auf die grundlegenden Arbeiten von Clark (1973) und Hooper/ Kohlhagen (1978) wird in der Literatur zur Außenwirtschaftstheorie häufig ein negativer Effekt des Wechselkursrisikos auf den internationalen Handel konstatiert (vgl. z. B. Krugman/Obstfeld, 1997, S. 578 f.). In Anwendung auf die Europäische Währungsunion ist daraus zu folgern, dass der mit der Einführung der gemeinsamen Währung verbundene Wegfall aller Wechselkursrisikenalso auch des Realignmentrisikosden intraeuropäischen
more » ... Handel stimulieren wird. Dagegen sollte der internationale Handel mit Drittländern langsamer wachsen, weil die Währungen dieser Länder (z. B. US-Dollar oder Yen) ein unverändert hohes Wechselkursrisiko aufweisen. Der vorliegende Beitrag zeigt jedoch, dass ein signifikanter Einfluss des Wechselkursrisikos auf den internationalen Handel bislang weder theoretisch noch empirisch hinreichend begründet werden konnte. Ein nach Handelspartnern strukturiertes Handelswachstum wird deshalb nicht auf das Wechselkursrisiko zurückzuführen sein.
doi:10.15358/0340-1650-2001-2-93 fatcat:4ob2o3eowzc7xbmbn7fbrvulxm