Zwischen Popkultur, Politik und Zeitgeschichte Von der Schwierigkeit, die RAF zu historisieren

Wolfgang Kraushaar
unpublished
1. Der Streit um die RAF-Ausstellung Debatte, Konflikt, Affäre, Gesinnungsstreit-noch immer gibt es keinen all-seits akzeptierten Begriff zur Kennzeichnung dessen, was im Sommer 2003 mehr als nur die Feuilletons in Aufregung versetzt hat. Die "Bild"-Zeitung hat-te eines Morgens "Skandal" gerufen, 1 und (beinahe) alle folgten. Was am ers-ten Tag noch "Skandal-Ausstellung" hieß, das wurde bereits am Tag darauf als "Terror-Ausstellung" bezeichnet-mit dem suggestiven Unterton, dass sich ein
more » ... ss sich ein kulturelles Unternehmen vielleicht selbst in ein Instrument des Terrorismus verwandelt haben könnte. 2 Die Reaktionsmuster ähnelten in mancher Hin-sicht denen aus der Zeit der sogenannten Mescalero-Affäre. 3 Doch diese ereig-nete sich auf dem Scheitelpunkt der RAP-Geschichte und liegt inzwischen mehr als ein Vierteljahrhundert zurück-ein Zeitraum, in dem sich nicht nur die weltpolitischen Koordinaten gravierend verschoben haben, sondern sich die besagte Gruppierung, an deren weiterer Existenz längst Zweifel aufgekom-men waren, auch offiziell aufgelöst hat. Die immer noch geplante, wenn auch verschobene und um ihre zeithistori-sche Dimension beschnittene RAP-Ausstellung ist unzweifelhaft zu einem Po-litikum geworden. Vermutet wurde, dass dieser Vorgang durch eine gezielte Indiskretion ausgelöst worden sein könnte, die möglicherweise auf den Düs-seldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin (CDU) zurückzuführen ist. 4 Der als rechtspopulistisch geltende Politiker hatte die einstimmig gefällte Entschei-dung des NRW-Forums Kultur und Wirtschaft, die Ausstellung auch in Düs-seldorf zeigen zu wollen, im Nachhinein scharf kritisiert. Er war zwar selbst 1 Mainhardt Grafvon Nayhauß, Warum zahlt Berlin 100.000 Euro für Skandal-Ausstellung über RAF?, in: Bild-Zeitung, 22.7.2003. 2 Politiker wollen Terror-Ausstellung stoppen, in: Bild-Zeitung, 23.7.2003. 3 Vgl. Stefan Spiller, Linksterrorismus und bundesdeutsche Öffentlichkeit im Spiegel des "Buback-Nachrufs" von 1977, unveröff. Magisterarbeit im Fachbereich Geschichte an der Universität Sie-gen, 2003. 4 Vgl. dazu den Vorlauf der bundesweiten Auseinandersetzung in Teilen der nordrhein-westfäli-schen Presse im Frühjahr 2003: LudolfSchulte, Streit um erste RAP-Ausstellung, in: Düsseldorfer Stadtpost, 15.5.2003; Johannes Wendland/M. Hamerla, Vorsicht, RAF, in: Rheinische Post, 28.5.2003.
fatcat:svdjbjbkendhtaozla7t7p3pqa