BERICHTIGUNG

KARL LUICK.
1915 Anglia. Zeitschrift für englische Philologie  
In meiner abhandlung 'Zur mittelenglischen Verslehre im 38. band dieser Zeitschrift (s. 266 ff.) habe ich mit versen aus anderen romanen, auch zwei aus Sir Eglamour angezogen und dabei, weil mir gerade (aus anlafs der anderen texte) die ausgäbe in HalliwelFs Thornton Romances vorlag, leider versäumt, die kritische ausgäbe dieses gedichtes von G. Schleich zu berücksichtigen. Wie ich jetzt sehe, ist die s. 289 ausgeführte zeile For care liur herte cleuyth (Halliwell 888, Schleich 861) zu
more » ... ch 861) zu streichen, da sie nur in einer der vielen handschriften in diesem Wortlaut überliefert, also zu wenig gesichert ist. Im anderen falle dagegen, As whyte äs wallys boon 801, bez. 780, angeführt s. 299, wird dieser Wortlaut von allen handschriften geboten, so dafs wir überzeugt sein dürfen, dafs er vom dichter stammt. WIEN, 6. Mai 1915. KARL LÜICK.
doi:10.1515/angl.1915.1915.39.274b fatcat:cgvfwjahy5gajekeddzusqepua