Kulturpflanzen und Unkräuter der vorrömischen Eisenzeit aus der Siedlung Rullstorf, Ldkr. Lüneburg

Karl-Ernst Behre
2018
Mit 18 Abbildungen und 5 Tabellen Zusammenfassung: Ausgrabungen der ältereisenzeitlichen Siedlung Rullstorf lieferten zahlreiche verkohlte Kulturpflanzenreste aus Vorratsgruben (Erdsilos) und Darröfen. Insgesamt konnten 9 Kulturpflanzenarten nachgewiesen werden, von denen Gerste (Vierzeilgerste und Nacktgerste) und Saathafer die wichtigsten waren. Außerdem wurden Emmer, Rispenhirse, Lein und Erbsen sowie vielleicht Zwerg-bzw. Saatweizen angebaut, während Einkorn vermutlich nur noch als Unkraut
more » ... r noch als Unkraut auftrat. Von besonderer Bedeutung ist ein großer Saathaferfund, der erstmalig den Haferanbau in Norddeutschland schon für die vorchristliche Zeit sichert. Zusammen mit Getreide trat mehrfach Mutterkorn auf, das wahrscheinlich auf Gerste oder Emmer gewachsen ist. Die Auswertung der Unkrautsamen ergab, daß in Rullstorf nur Sommergetreidebau betrieben wurde. Eine Aufgliederung in die Wuchshöhe der Unkräuter zeigte, daß die Reste der hochwüchsigen Arten mit über 99% Anteil absolut dominierten, so daß eine reine Ahrenernte angenommen werden kann. Die Verteilung der Unkräutersamen lieferte Hinweise auf die Getreidebehandlung: die Proben aus den Darröfen hatten einen sehr hohen Unkrautbesatz, während die der Vorratsgruben nur noch äußerst wenig Unkrautsamen enthielten. Der Reinigungsprozeß muß folglich nach dem Darren statt gefunden haben. S ummary: Excavations in the Settlement of Rullstorf, dated to the pre-roman IronAge (two phases: 6th-2nd Century B. C. and Ith Century B. C.), provided large amounts ofcarbonized remains of cultivatedplantsfrom storage pits and drying ovens. Altogether 9 species of erop plants were recorded, the most important being barley (hulled four-row barley and naked barley) and cultivated oats. Emmer, broomcorn millet, linseed, andpeas andperhaps club wheatJbread wheat were also cultivated, while einkorn probably occurred only as a weed. Of particular importance is a large find of cultivated oats, which for the first time, provides evidence for the cultivation of this crop already for pre-Roman times in N. Germany. -Ergot was common among the cereal remains; it grew probably on barley or emmer. The evaluation of the weedflora showed that in Rullstorf only summer crops were grown. Classification of the recorded weeds with respect to height showed that tall species dominated, these constituting 99 % ofthe total weed flora. This strongly suggests that the cereals were harvested at ear level. Differences between samples in the weed flora provide indications as to how the cereals were handled after harvesting. Samples from drying ovens had a high proportion of weeds, while those from the storage pits were almost weed free. It is concluded that the process of cleaning took place after drying. Inhalt:
doi:10.11588/nnu.1990.0.49096 fatcat:n7mpn5bahzgvlj5xsiev7n7uuy